Österreich

Schwaz/Tirol: Kupferstich bei Gabriel Bodenehr, um 1720

Schwaz : “Schwatz im InThal im Tyrol 3 Stund unter Hall gelegen”

Kupferstich bei Gabriel Bodenehr, um 1720.

Aus : “Europens Pracht und Macht …”.

Darstellung (mit gestoch. Schrift) : 16 × 40,4 cm
Blatt : ca. 18,5 x 40,4 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Erhaltung : Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt. Guter, gleichmäßiger Abzug.

Links von der Burg Rostfleckchen (ein kl. Stückchen Metall ist dabei vor bald 300 Jahren in die Papiermasse geraten – nicht zuletzt ein untrügl. Echtheitszeichen).

Links u. rechts von der gest. Legende das Papier sehr knapp. Bei einer allfälligen Rahmung könnte der Stich auf ein altes Bütten aufgelegt werden. Auf Wunsch legen wir gerne ein altes Bütten bei.

Der Stich wurde von 2 Platten gedruckt, die Anstückung im rechten Drittel ist original, kein Mangel.

75 EUR





"Hall im Innthal" (Tirol/bei Innsbruck) : Kupferstich wohl bei Johann Stridbeck, nach 1702

“Hall im Innthal” (Hall in Tirol/Inntal)

Kupferstich wohl bei Johann Stridbeck, nach 1702
Noch ohne Plattennumerierung und Stecherbezeichnung (später: Gabriel Bodenehr/Augsburg).

Darstellung (ohne gestoch. Legende) : 16,4 × 34,8 cm.
Blattmaß : 17,7 × 41,5 cm.

Vermutlich aus : Johann Stridbeck: “Curioses Staats und Kriegs Theatrvm Dermahliger Begebenheiten im Tyrol …” (nach 1702).

Erhaltung : Das ganze Blatt leicht gebräunt; in der linken oberen Ecke Rostfleck, links unten kleine Wurmspur. – Das Blatt ist original aus zwei Teilen zusammengesetzt (s. rechtes Drittel), auch die vertikale Papierfalte ist kein Mangel, vielmehr ein Echtheitszeichen. Lediglich die schwache Papierfalte links (nur von der Rückseite her merklich) ist später in das Blatt gekommen. Obwohl – wie so gut wie immer – eine Knapprandigkeit vorliegt, ist dennoch der Plattenrand rundum erhalten. – Insgesamt schöner Alterschmelz.

95 EUR





"Der Österreichische Kreis" Nro. 118" (Österreich) : Alttgrenzkolorierte Kupferstichkarte von Franz von Reilly, um 1790

“Der Österreichische Kreis” Nro. 118”

Alttgrenzkolorierte Kupferstichkarte
von Franz von Reilly, um 1790.

Darstellung : 19,5 × 25,5 cm
Blattmaß : 20,5 × 47,5 cm

Schönes, sehr breitrandiges Exemplar (lediglich die äußersten Blattränder – weit außerhalb der Darstellung – etwas bestoßen).

25 EUR





Innsbruck/Tirol: Kupferstich, bei Riegel, 1725

Innsbruck : “Insbruck”.

Kleiner Kupferstich (eigentlich Kupferradierung), 1725.

  • Aus dem Ansichtenwerk : Christoph Riegel: Der curieuse Passagier : welcher in Compagnie getreuer Reiß-Gefehrten gantz Ober- und Nieder-Teutschland durchreiset; und nunmehro denen Reisenden zeiget alle diejenigen Residenzen, Städte, Schlösser, Vestungen, Städtlein und nahmhaffte Mark-Flecken, welche sowol in Ober- und Nieder-Teutschland einen Reisenden sich hin und wieder vorstellig machen … ; samt einen kurzgefasten Wegweiser, worinnen klärlich zu sehen, wie viel Meilen ein Ort von den andern entlegen. – Druck: Frankfurt und Leipzig, 1725.

Darstellung : 6 × 11,3 cm.
Blattmaß : 7,3 × 13 cm (mit Wasserzeichen).

In schöner Erhaltung, Papier mit feinem Schmelz.
Am Unterrand bräunliche Ausheftungsspur (ein Echtheitszeichen, kein Mangel).

Tirolensien

50 EUR





Schloß Friedburg/Lengau/Innviertel: "Das Churfürstliche Schloß Fryburg" Kupferstich von Michael Wening, gedruckt ca. 1750

Schloß Friedburg/Lengau/Innviertel : Das Churfürstliche Schloß Fryburg”.

Kupferstich von Michael Wening, gedruckt ca. 1750.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- und Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. – Rentamt Burghausen. Rentamt Burghausen, Gericht Friedburg.

Exemplar der 2. Auflage, mit Plattennummer.
Die 1. Auflage erschien bereits 1721.

Darstellung : 25,5 × 34,5 cm.
Blatt : 30,5 × 39 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Feines/unauffälliges, vertikales Papierfältchen in der Mitte.

45 EUR





Schloß Ibm/Eggelsberg: Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750

“Schloß Ibm.” (Ruine/Burgstall).

Kupferstich von Michael Wening, gedruckt um 1750.

Exemplar der 2. Auflage, mit Plattennurmmer
Die 1. Auflage erschien bereits 1721.

Aus : Beschreibung des Churfürsten- und Hertzogthumbs Ober- und Nidern Bayrn. – Rentamt Burghausen.

Darstellung : 25,5 × 34,5 cm.
Blatt : 30 × 39 cm.

Im breiten weißen Rand oben rechts schwach braunfleckig, nicht in die Darstellung reichend.

Eggelsberg im Bezirk Braunau, Innviertel

65 EUR





Admont/Steiermark : Admont (vom Röthelstein) - Tonlithographie, um 1880.

Admont (vom Röthelstein).

Tonlithographie, um 1880.
Unterhalb der Darstellung auf Unterlagepapier.
“gez. von C. Reichert – Liter.-artist. Anstalt von C. Dittmarsch in Wien”.

Darstellung : 29 × 41 cm. – Unterlageblatt : 33 × 45,2 cm.

Die Lithographie ist orig. auf ein typogr. bez. Unterlageblatt montiert,
dieses sehr stark gebräunt, offensichtl. papierqualitätsbedingt (s. Abb. der Rückseite). Am linken Blattrand ein vertikaler Streifen mit einer leichten Bräunung. – Insgesamt sehr ansprechendes Blatt.

195 EUR





"Platz der K:K. Hofbibliothek mit der Statue Joseph II. in Wien". - Aquatinta-Radierung, ca. 1810

“Platz der K:K. Hofbibliothek mit der Statue Joseph II. in Wien”

Aquatinta

Darstellung (mit gestoch. Schrift) : 16 × 21 cm
Rahmen : 30 × 35 cm

Das Blatt in schöner Erhaltung.
Schlicht aber gut gerahmt unter säurefreiem Passepartout in Museumsqualität. Der Rahmen rundum gut erhalten (selbstverständl. auch die Gehrungen fest geschlossen)





Schloß Ober-Lichtenwald im Cillier Kreise - Lithographie von Kuwasseg/Lampel, ca. 1841-1850

“Schloß Ober-Lichtenwald im Cillier Kreise”

Kreide-Lithographie von Joseph Kuwasseg, um 1841-1850.
Herausgegeben von der lithographisch-Artistischen Anstalt d. H. Lampel in Gratz (Graz).

Blatt aus der Folge : “Ansichten aus der Steiermark”
(“Große Lampel’sche Suite”)

Reine Darstellung (ohne Rand gemessen) : 23 × 30,5 cm
Blattgröße : 33,5 × 40,5 cm

Breitrandiges Exemplar auf festem Papier. Gering – geradezu malerisch – angestaubt sowie außerhalb der Darstellung leicht stockfleckig. Rückseite kleine Reste von alter Passepartoutmontierung. – Insgesamt sehr ansprechendees Blatt.

Lichtenwald, Slowenien, Untersteiermark, Sevnica, Save

95 EUR





Österreich / Landkarte

“Der Oestreichische Kreis / Nro. 118”

Zart altflächenkolorierte Kupferstichkarte
von Franz von Reilly, um 1790.

Darstellung : 19,5 × 25,5 cm
Blattgröße : 30,5 × 47,5 cm

Schönes/unberührtes, sehr breitrandiges/vollrandiges Exemplar.

55 EUR





Hallein

“Hallein”

Reizende, kleine Mondscheinansicht,
im Vordergrund der Nachtwächter.

Gezeichnet von M. Kurz,
gestochen von Johann Poppel, 1845.

Darstellung : 9 × 13 cm
Blattgröße : 12,5 × 17 cm

Aus der Folge :
“Salzburg und seine Umgebungen”, München, 1845.

In sehr schöner Erhaltung, mit der Verlegeradresse.

45 EUR