Franken

Männliche Tracht / Aurach : Landgericht Herrieden - Groß-Aurach. - Lithographie bei Adelmann, 1858

Männliche Tracht :

„Landgericht Herrieden – Groß-Aurach-2

Aus der seltenen Folge von Leofrid Adelmann :
Bayerische Trachten – Mittelfranken

Altkolorierte Kreide-Lithographie von J. Schamer
bei Bonitas-Bauer, Würzburg, 1858.

Darstellung : 15 × 8 cm (Figur)
Blatt : 30 × 23 cm (vollrandig erhaltenes Blatt)

An den breiten, weißen Außenrändern etwas wasser- u. altfleckig.

Referenz-Literatur : Lipperheide Dfc

Trachten. Trachtenkunde. Volkstracht. Volkstrachten, Mittelfranken

55 EUR





"Rathaus zu Bamberg" (Karolinenstraße) : Stahlstich, Poppel/Gerhardt, 1846

„Rathaus zu Bamberg“ (Karolinenstraße)

Stahlstich von Johann Poppel nach Ed. Gerhardt, 1846

Aus dem Stahlstichwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 14,5 × 11 cm
Blatt : 23,2 × 14,2 cm

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt,
ist dadurch deutlich heller und der Kontrast stärker.

Ein feiner Stahlstich!

40 EUR





St. Helena (Simmelsdorf) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„St. Helena-Tucherisch“

Heute bei Simmelsdorf/Nürnberger Land

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,5 × 26,5 cm
Blattmaß : ca. 21 × 36,5 cm

Die Darstellung in guter Erhaltung;
die breiten weißen Blattränder allerdings mit Anstückungen und hinterlegten Einrissen sowie etwas knittrig.

Ein allfälliges Passepartout, das wir auf ausdrücklichen Wunsch gerne kostenlos mitliefern, würde die Randmängel gänzlich überdecken.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

85 EUR





Schleßlitz : "Schloss Giech und Wallfahrtskapelle Gügel" : Stahlstich von Johann Poppel, 1846

„Schloss Giech und Wallfahrtskapelle Gügel“

Heute Gemeinde Scheßlitz (Oberfranken).

Stahlstich von Poppel/Theodori, 1846.
Exemplar der 1. Auflage

Aus dem Ansichtenwerk : Maximilian Benno Peter von Chlingensperg : Das Königreich Bayern in seinen alterthümlichen, geschichtlichen, artistischen und malerischen Schönheiten, enthaltend in einer Reihe von Stahlstichen die interessantesten Gegenden, Städte, Kirchen, Klöster, Burgen, Bäder und sonstige Baudenkmale [….] – München, bei Franz, 1843-1854.

Darstellung : 11 × 17 cm
Blatt : 14,5 × 23 cm

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt.
Das Papier ist deutlich heller und der Druck dadurch kontrastreicher geworden.

25 EUR





Röthenbach (bei Wendelstein/Nürnberg) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Röthenbach (bei Wendelstein/heute Lk. Roth)

„Roetenbach – Land=Pfleg=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17 × 27 cm.
Blattmaß : 21 × 36 cm.

Schöner, gleichmäßig kräftiger Abzug.

Die Blattränder außerhalb der Darstellung mit feinen Fältchen sowie ganz gering altfleckig. – Der Mittelfalz ist „original“, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

145 EUR





Ansbach : Stahlstich von Poppel/Koch, um 1880

„Ansbach“

Stahlstich,
gestochen von Johann Poppel nach Vorzeichnung von Koch, um 1880.

Aus dem Ansichtenwerk : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […].
Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 11,5 × 20 cm.
Blatt : ca. 20 × 28 cm.

Sehr gut erhaltenes, breitrandiges Exemplar.

35 EUR





Röthenbach / bei St. Wolfgang (Wendelstein) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Röthenbach bei St. Wolfgang (Lk Roth/Mittelfranken)

„Roetenbach – Land=Pfleg=Amt“

Im Vordgrund weidendes Vieh und Heuernte.

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,2 × 26,2 cm
Blattmaß : 19,5 × 29 cm

Geringe Papierbräunung, im linken Blattviertel etwas deutlicher, dort auch ein winziges Rostfleckchen. – Die vertikalen Papierfältchen sind „original“, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Nürnberger Land

125 EUR





Eschenbach (Pommelsbrunn) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

“Eschenbach – Ebnerisch”

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (einschl. Plattenrand) : 17,5 × 26,5 cm
Blattmaß : 20,5 × 30 cm (mit schwach erkennbarem Wasserzeichen).

Guter Abzug.

In der Himmelspartie li. winziges hinterlegtes Löchlein
und in der Baumpartie vorne re. kleines Fleckchen Druckerschwärze.

In den Ecken feine Papierfältchen, die bildseitig kaum auffallen.
Die Blattränder leicht altfleckig; die äußersten Blattränder mit minimalen Läsuren.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

Das Schloß heute noch im Besitz der Fam. Ebner von Eschenbach.

95 EUR





Wöhrd (Nürnberg) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Amt und Vorstadt Wöhrd“ (Nürnberg / Noris)

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (einschl. Plattenrand) : 17,2 × 26,7 cm.
Blattmaß : 19,5 × 28 cm (mit Wasserzeichen mittig).

Guter Abzug mit feinem Altersschmelz.
Kleines unauffälliges Braunfleckchen in der Himmelspartie rechts.
Die Blattrückseite etwas gebräunt sowie an den oberen Blattecken (außerhalb der Darstellung) mit geringen Spuren von abgelösten Passepartoutmontagestreifen.

Der Mittelfalz ist „original“, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

165 EUR





Igensdorf (Oberfranken) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Igensdorf – Land=Almlß=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (einschl. Plattenrand) : 17,2 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20 × 32 cm (mit Wasserzeichen mittig).

Sehr kräftiger, klarer Abzug. Mit feinem Altersschmelz

An den oberen Blattecken Papierausdünnung, knapp bis an die Darstellung reichend – bildseitig nicht merklich. Schwache Papierfältchen in der rechten oberen Ecke ebenfalls nur von der Rückseite her sichtbar. – Ein kleiner Rostfleck in der Hüftpartie, der im Vordergrund heurechenden Figur.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie „nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet“ hat.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

Igensdorf, im oberfränkischen Lk. Forchheim.

125 EUR





Würzburg : Rathaus zu Würzburg. - Stahlstich von Johann Poppel, um 1880

„Rathaus zu Würzburg“

Stahlstich von Johann Poppel, um 1880.

Aus : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […].
Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 16 × 10,5 cm
Blattgröße : ca 21 × 29 cm

Schönes, breitrandiges Exemplar. Unter Schrägschnittpassepartout in Museuemsqualität.

Franconia, Franconica. Original steel engraving, broad/full margins, in very good condition.

30 EUR





Förrenbach (Happurg) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Förrenbach (Happurg)

„Foerrenbach – LandPfleg Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17 × 25,5 cm.
Blattmaß : 19 × 27 cm.

Erhaltung :

Rechts (außerhalb der Darstellung) zur Verbreiterung des etwas knappen Randes mit altem Büttenpapier angesetzt, auf der Bildseite leicht markierend (erscheint wie eine schwache Drucklinie).

Einige kleine Randläsuren, ebenfalls außerhalb der Darstellung mit Japan alt hinterlegt.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

85 EUR





Rathaus zu Bamberg : Stahlstich von Johann Poppel nach Ed. Gerhardt, ca. 1880

„Rathaus zu Bamberg“ (Karolinenstraße)

Stahlstich von Johann Poppel nach Ed. Gerhardt,
um 1880.

Aus : Das Königreich Bayern.
Seine Denkwürdigkeiten und Schönheiten […].
Hrsg. von Hermann von Schmid,
verlegt und gedruckt bei G. Franz, München, 1879/1881.

Darstellung : 14,5 × 11 cm
Blatt : ca. 21 × 29 cm

Das Blatt wurde professionell von Stockflecken gereinigt,
ist dadurch deutlich heller und der Kontrast stärker.

Selbstverständlich ein Original der angegebenen Zeit,
kein Spätabzug.

30 EUR





Feucht : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Feucht – Land=Pfleg=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17 × 26,5 cm.
Blattmaß : 19,5 × 31,5 cm (mit Wasserzeichen).

Guter, kräftiger Abzug.
Die Darstellung in guter Erhaltung. Die Blattränder (außerhalb der Darstellung) altfleckig.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

175 EUR





Rasch (Altdorf) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Altdorf : „Rasch – Land=Pfleg=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (einschl. Plattenrand) : 17 × 26,5 cm
Blattmaß : 21 × 33 cm (mit schwach erkennbarem Wasserzeichen)

Erhaltung.
Das Papier gebräunt, in der Darstellung wohl wenig störend – kann durchaus als „unberührter Altersschmelz“ gelten, die Blattränder deutlicher braunfleckig.

Die drei vertikalen Mittelfalten sind „original“, lediglich die ganz schwachen Fältchen neben dem rechten „Originalfalz“ sind später in das Papier geraten.

In den oberen Blattecken (außerhalb der Darstellung) Papierausdünnungen,
das Papier gleichwohl ausrechend fest.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie „nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet“ hat.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

125 EUR





Großgründlach / Gründlach : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Gründlach – Pfinzingisch“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Darstellung (einschl. Plattenrand) : 18 × 26,5 cm
Blattmaß : 22 × 36 cm (mit schwach merklichem Wasserzeichen).

Schöner, gleichmäßiger Abzug mit sehr feinem, ansprechenden Altersschmelz.

Die Darstellung in unberührter Erhaltung, lediglich auf der Rückseite, am Blattüberrand, schwache Reste eines vormaligen Passepartoutmontagestreifens (säurefrei).

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

165 EUR





Gustenfelden / bei Schwabach : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Gustenfelden – Land=Almoß=Amt”

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,5 × 26,5 cm.
Blattmaß : 21 × 36 cm (mit Wasserzeichen).

Guter, kräftiger Abzug.
Leichte Papierfältchen in der Darstellung, lediglich rückseitig stärker merklich.
Die breiten Blattränder altfleckig und randrissig.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

95 EUR





Rüßelbach (Gem. Igensdorf) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Rüßelbach – Land=Almoß=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20 × 30,2 cm (mit großem Wasserzeichen).

Kräftiger, gratiger Abzug.
Im Kirchturm stecknadelkopfkleines Rostfleckchen, herrührend offensichtlich von einem Metallsplitter, der bei der Papierherstellung vor über 250 Jahren in den Papierbrei geraten ist. Blattränder und rückseitig etwas gebräunt. – Insgesamt schöner, unberührter Altersschmelz.

Der Mittelfalz ist “original”, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

115 EUR





Reichenschwand : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Reichenschwand – Furtenbachisch“

Im Vordergrund weidet das Vieh und das Landvolk belustigt sich beim Kegelspielen auf freiem Feld.

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,5 × 26,5 cm
Blattmaß : 20,4 × 32,8 cm

Gräftiger, gratiger Abzug.

Erhaltungseinschränkungen : Mehrere Randmängel – weit außerhalb der Darstellung – mit Japan hinterlegt bzw. angestückt. Auf der Rückseite über und über Kinderbleistiftkritzel. Wird das Blatt auf eine Unterlage gelegt scheinen diese nicht durch – lediglich in der Wolkenpartie sind zwei minimale Druckstellen gering merklich. – Rechts neben dem Mittelfalz im oberen Viertel ein schwaches Papierfältchen.

Der Mittelfalz ist „original“, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich gerne (kostenlos) unter einem Schrägschnittpassepartout in Museumsqualität (Büttenstruktur/weiss-chamois).

125 EUR





Pommelsbrunn : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Pommelsbrunn – Land=Pfleg=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (gemessen bis Plattenrand) : 17 × 26,5 cm.
Blattmaß : 21 × 33,5 cm (Papier mit Wasserzeichen).

Erhaltung : Die Darstellung in schöner Erhaltung, lediglich die unbedruckten Blattränder etwas altfleckig. Die vertikalen Papierfältchen sind „original“, kein Mangel. – Ecken der Blattrückseiten mit geringen Resten von säurefreien Montierungsstreifen. – Insgesamt schöner Altersschmelz.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

175 EUR





Vorra : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Vorra – Scheurlisch“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (gemessen bis Plattenrand) : 17 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20,5 × 32,5 cm (mit kleinem Wasserzeichen mittig, schwer erkennbar).

Erhaltung : Im Vordergrund mittig an kleiner Stelle ganz schwach erkennbare Bräunung. In der rechten unteren Ecke Papierfältchen. – Die Blattränder – außerhalb der Darstellung – teils fleckig, am Blattunterrand hinterlegter Einriß, Blattkanten mit kleinen Läsuren. – Auf der Blattrückseite einige Bleistiftkritzel, die jedoch bildseitig nicht durchscheinen.

Unter einem allfälligen Passepartout würde die kleinen Mängel weitestgehend abgedeckt. Auf Wunsch senden wir Ihnen den Stich unter einem von uns frisch geschnittenen Passep. in Museumsqualität zu (hell-leicht chamoisfarben, Büttenstruktur).

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

Vorra, in der Hersbrucker Schweiz, heute VG mit Velden.

125 EUR





Lauf a.d. Pegnitz : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Lauf – Landpfleg Amt“

Im Vordergrund Wäsche zur Bleiche ausgelegt.

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (gemessen bis Plattenrand) : 17 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20,5 × 30 cm (mit kleinem Wasserzeichen mittig rechts).

Erhaltung : In der Himmelspartie rechts schwache Braunfleckchen (s. Pfeile in der Abb.). Die Blattränder – außerhalb der Darstellung – deutlich altfleckig u. mit leichten Papierfältchen. – Der Mittelfalz ist „original“, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

195 EUR





Offenhausen (Henfenfeld) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Offenhausen – Landpfleg=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (gemessen bis Plattenrand) : 16,6 × 26,5 cm.
Blattmaß : 22 × 37 cm (mit Wasserzeichen).

Sehr schöner, kräftig gratiger Abzug,
in sehr breitrandiger Erhaltung und feinem Altersschmelz.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

145 EUR





Kornburg (Nürnberg) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Kornburg – Land=Pfleg=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit gestochener Schrift) : ca. 16,5 × 25 cm
Blattmaß : 17 × 26,3 cm
Unterlageblatt : ca. 19 × 28 cm

Guter, kräftiger Abzug.
Das Kupferstichblatt wurde etwas knapp beschnitten und alt auf Bütten aufgezogen, der Plattenrand ist nur noch in Teilen erhalten. Der Grund für das Aufziehen ist nicht ersichtlich, zeigt das Blatt doch keine Beschädigungen.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

145 EUR





Beerbach (Lauf a.d. Pegnitz) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Baerbach – Welserisch“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : ca. 17 × 26,4 cm.
Blattmaß : 17,6 × 27 cm.

Guter, gleichmäßiger Abzug.
Etwas knapprandig, am oberen Blattrand der Plattenrand an der linken Seite teils angeschnitten. In der rechten unteren Ecke minimale/unauffällige Knickspur.
Außerhalb der Darstellung einige wenige Stockfleckchen.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

125 EUR





Gräfenberg (b. Forchheim) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Graevenberg – Land=Pfleg=Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20,5 × 30 cm (mit Wasserzeichen).

Kräftiger Abzug.
Am Darstellungsoberrand kleine Rostfleckchen.
Das Blatt mit leichten Papierfältchen, die im Darstellungsbereich
gar nicht auffallen, in den Blatträndern außerhalb deutlicher merklich,
dort auch etwas angestaubt und mit Fingerspuren.

Der Mittelfalz ist „original“, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

115 EUR





Veitsbronn (bei Fürth) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

“Veitsbrunn – Spital=Amt” (Veitsbronn)

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Darstellung : 17 × 26,4 cm
Blatt : 21 × 33 cm

Kräftig gratiger Abzug.
Die Darstellung mit feinem Altersschmelz.

Die Blattränder etwas deutlicher gebräunt,
an den Außernkannten mit kleinen Läsuren.

Die feinen vertikalen Mittelfältchen (kaum merklich)
sind “original”, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

115 EUR





Immeldorf (Lichtenau/b. Ansbach) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Immeldorf – Land=Pfleg=Amt“ (heute Lichtenau / bei Ansbach)

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Blattmaß : ca. 16 × 25,8 cm.

Guter Abzug,
jedoch rundum bis knapp an den Darstellungsrand beschnitten.

Es wäre geraten die Blattränder nicht unter ein Passepartout zu montieren, dazu ist der Rand zu knapp, sondern das Blatt als Ganzes sehen zu lassen, d.h. das Passepartout rundum ca. 5 Millimeter größer zu schneiden. Auch gut möglich wäre es, das Blatt überhaupt ganz obenauf zu legen.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

75 EUR





Altfalter (Vorra) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

„Alfalter – Landpfleg=Amt“ (heute Vorra)

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760.

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20 × 30 cm (mit großem Wasserzeichen).

Kräftiger Abzug.
Links von der Mitte (auf halber Höhe) schwaches, unauffälliges Fleckchen.

Der Mittelfalz ist original, kein Mangel.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

125 EUR





Eibach (Hilpoltstein) : Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Eibach (heute Hilpoltstein)

„Eybach – Land=Almoß-Amt“

Kupferstich bei Christoph Melchior Roth, um 1760

Darstellung (mit Plattenrand und gestochener Schrift) : 17,5 × 26,5 cm.
Blattmaß : 20 × 32,4 cm.

Schöner, kräftiger Abzug.

Erhaltungsmängel :

Am linken Rand unten eine feine Papierquetschfalte,
die sich als heller, dünner Streifen zeigt.

In der Bildmitte (oberhalb des Kirchturms) ganz schwaches Braunfleckchen.
Die breiten Blattränder etwas braunfleckg und sehr stark randrissig bzw. mit Hinterlegungen.

Ein allfälliges Passepartout, das wir auf Wunsch gerne kostenlos mitliefern,
würde die Mängel beinahe gänzlich überdecken.

Aus der Ansichtenfolge der Brüder Christoph Melchior und Matthäus Roth (geb. 1720 bzw. 1728). Die Vorlagen lieferte Gottlieb Lampferdtinger (Landverdinger), der 1755-1758 die Nürnberger Landschaft bereist u. sie “nach ihrer jetztigen Repraesentation auf das accurateste abgezeichnet” hat.

125 EUR






Weiter Weitere Graphik dieser Region Weiter